Trainingseindrücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Finde es übrigens auch eine bodenlose FRECHHEIT, dass Tedescos Haare immer lichter werden. Und das als Guru und Anführer. Kann nicht wahr sein, was für ein Bild man abgibt damit. Wenn man den Haarausfall und den damit verbundenen Stress wenigstens auf dem Platz mal sehen würde.
      Schalker gegen Rassismus!

      Lokonda. schrieb:

      Es ist eher typisch, dass hier wieder jede berechtigte Kritik abgebügelt wird.

      Unter Tedesco gibt es soviele nicht öffentliche Einheiten, wie unter keinem anderen Coach in der Vergangenheit.

      Unabhängig davon, dass Tedesco die von Ernst zitierten Aussagen selbst ab absurdum führt und sich wieder mehr als Märchenerzähler hervortut, passt so etwas absolut nicht zu unserem Club, auch nicht in der heutigen Zeit

      Schalke wollte und will doch nie ein beliebiger Verein sein, will sich doch gewisse Sachen immer von anderen Clubs abheben und dazu gehörte auch immer die Fannähe. Diese geht mit solchen Aktionen aber immer mehr verloren und Argumente, dass Fans beim Training vom Wesentlichen ablenken könnten, sind Mumpitz, denn dann dürfte man zu den Spielen auch keine Fans zulassen.

      Vor 2-3 Jahren wären fast alle Fans zurecht auf die Barrikaden gegangen und nun möchte der "Sektenführer" Tedesco das und schon finden es seine "Jünger" plötzlich gut und richtig.

      Wenn man sagt, dass schon lange kein Trainer mehr so gut zu Schalke gepasst hat wie Tedesco, dass dieser wie die Faust aufs Auge passen würde, dass er Schalke besonders versteht etc.,, dann stehen solche Maßnahmen, die halt immer häufiger Einzug halten, in einem krassen Gegensatz dazu stehen.

      Eine nicht öffentliche Einheit als letzte Einheit vor dem Spiel kann ich verstehen,aber dieses immer regelmäßiger zu machen (ohne, dass man auf dem Platz großartig was davon erkennen würde bzw. so gut wie nichts, was so häufige geschlossene Einheiten rechtfertigen würde), finde ich den völlig falschen Ansatz.

      Wie heißt es so schön: Wehret den Anfängen.
      Es ist aber auch wieder typisch, wenn die Journalisten daraus was machen, was sie aus einem ganz einfachen Grund gar nicht dürfen. Denn über allem steht der eine unumstößliche Satz:

      Wir sind Schalker und müssen erst mal gar nichts.

      Das heißt für diesen Fall konkret, dass wir uns eben für die aktuelle Woche umentschieden haben. Aus Gründen. Ist ja nicht so, dass es gemacht wird um die beiden Knallköppe zu ärgern, sondern weil es dem Trainer sinnhaft erscheint.

      Zum Widerstandskämpfer muss man deswegen nicht wirklich unbedingt werden. Das wäre dann doch etwas arg übertrieben.
      Bin ehrlich, habe nur quer gelesen. Habe nochmal reingeguckt und da stand aus meiner Sicht auch direkt wieder Quark. Im Prinzip steht da vermutlich von vorne bis hinten Quark. Insofern schon einer der in sich stimmigsten und konsequentesten Beiträge hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElSiete04 ()

      @Lokonda. setzt neue Maßstäbe. Aber ganz neue. Meine Güte habe ich hier schon viel Müll gelesen in den zarten 2 Jahre die ich hier bin.. Aber der Beitrag trohnt nun unangefochten auf Platz 1 :D
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017
      Das ist auf jeden Fall der Beitrag des Jahres! Glückwunsch, Lokonda! :D
      "Panik ist eine Form von Hybris. Sie geht mit dem selbstgefälligen Gefühl einher, dass man genau weiß, wohin die Welt steuert – nämlich Richtung Abgrund." - Yuval Noah Harari
      Teilweise mit dir als Co-Autor. ;) :prost:
      *

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElSiete04 () aus folgendem Grund: *Boar, einige die da liken haben es nicht so mit Selbstironie. Schade, ich dachte das wäre eine Schalker Grundtugend.

      Dieser Ernst ist ein recht korpulenter und unangenehmer Mensch. Warum wird so jemand Sportjournalist?
      "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

      "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

      "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."