Trainingseindrücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      TBR schrieb:

      Smaland04 schrieb:

      In England gibt es das ganze Jahr keine öffentlichen Einheiten. Konzentration auf das wesentliche ist auch erlernbar.
      England und englische Clubs haben was international erreicht in den letzten 10 Jahren und mehr?
      Bitte kläre mich auf.

      Damals Chelsea und damals Liverpool & ManU mehr fällt mir aus dem Stehgreif nicht ein.
      Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass nichtöffentliche Einheiten das normalste der Welt sind. Und ich registriere wie alle anderen auch seit längerem viele Unkonzentriertheiten bei unseren Spielern und frage mich, was die Ursachen sind. Und ein Ansatz ist sicherlich, dass die Fokussierung auf den Beruf gerade bei uns nicht gerade erleichtert wird durch die permanente Präsenz der Öffentlichkeit während des täglichen Trainingsbetriebes.
      Wollte das eigentlich auch nur als Info hierrein stellen. Ist ja tatsächlich was besonderes. Aber auch überhaupt nicht schlimm wenn es eine Ausnahme bleibt.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017
      Finde solche Maßnahmen nachvollziehbar und auch durchaus legitim. Man kann eine Info auch ohne negative Konnotation verbreiten.

      Lächerlich, da nun Stimmung zu machen, auch wenn Tedesco mal gesagt hat, dass in der Regel Training öffentlich ist.

      - Meow

      Gerrie schrieb:

      Keine mehr. Nie mehr.
      Genau. :D

      Wenn das nicht öffentliche Training zum Standard wird = nicht gut.

      Wenn man das diese Woche einmal macht, um sich taktisch zu verbessern = kein Problem.
      "Dieser tolle Verein muss wieder gemeinsame Werte verfolgen. Die Verbundenheit und Liebe der Menschen zu Schalke 04 ist unsere größte Stärke, eine unglaubliche Kraft. Ein Cheftrainer, der dies vorlebt, ist enorm wichtig." (Horst Heldt)

      "Good foul. Really good foul." (Danny Murphy)

      17. März 2011: Château La Grâce Dieu Saint Emilion Grand Cru 2005

      Kyle Butler schrieb:

      Andreas Ernst‏Verifizierter Account @AndiErnst


      3 Min.Vor 3 Minuten

      Zur Klarstellung: Ich will hier nicht hetzen, spalten etc.. Ich will nur (wie @Sky_Dirk übrigens) anmerken, dass öffentliche Einheiten stets hervorgehoben werden - und es nun keine mehr gibt. In Englischen Wochen waren früher auch ein, zwei Einheiten öffentlich. #S04

      Wisst ihr Bescheid!
      Was für ein Kindergartenkram. Mimimimi. Schalke darf das aber nicht. Das ist voll gemein, dass die jetzt was anderes machen. Was gehen mir solche Wichtigtuer mittlerweile auf den Senkel.
      "... und es nun keine mehr gibt ..." unterstellt, dass nie wieder öffentliche Einheiten stattfinden. Man könnte die Kirche auch mal im Dorf lassen ... und feststellen, dass es diese Woche halt nicht so ist.
      You might very well think that, I couldn't possibly comment.
      Ernst und DGS sind halt zwei Typen, die gerne Benzin und Streichholz verteilen, aber dann ihre Hände in Unschuld waschen, wenn's irgendwo brennt.
      "If I ever get to go to the moon, I'll probably just stand on the moon and go: 'Hmmm, yeah, fair enough, gotta go home now.'" (Noel Gallagher)

      "Schalke ist mein Verein und bleibt für immer mein Verein." (Marc Wilmots)
      @Ernst @Schlarmann

      Ihr lest ernsthaft hier mit, saugt so eine Info auf und macht dann daraus ein Fass? Wie peinlich!
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller

      Gerrie schrieb:

      Finde solche Maßnahmen nachvollziehbar und auch durchaus legitim. Man kann eine Info auch ohne negative Konnotation verbreiten.

      Lächerlich, da nun Stimmung zu machen, auch wenn Tedesco mal gesagt hat, dass in der Regel Training öffentlich ist.
      Das ist es eben, Regeln haben auch mal Ausnahmen.

      Das mit dem Hausverbot für manchen Pressevertreter sehe ich genauso. Sollen Sky und Co halt andere schicken...man muss sich nicht alles bieten lassen.
      "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
      "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
      "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
      "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann
      Es ist eher typisch, dass hier wieder jede berechtigte Kritik abgebügelt wird.

      Unter Tedesco gibt es soviele nicht öffentliche Einheiten, wie unter keinem anderen Coach in der Vergangenheit.

      Unabhängig davon, dass Tedesco die von Ernst zitierten Aussagen selbst ab absurdum führt und sich wieder mehr als Märchenerzähler hervortut, passt so etwas absolut nicht zu unserem Club, auch nicht in der heutigen Zeit

      Schalke wollte und will doch nie ein beliebiger Verein sein, will sich doch gewisse Sachen immer von anderen Clubs abheben und dazu gehörte auch immer die Fannähe. Diese geht mit solchen Aktionen aber immer mehr verloren und Argumente, dass Fans beim Training vom Wesentlichen ablenken könnten, sind Mumpitz, denn dann dürfte man zu den Spielen auch keine Fans zulassen.

      Vor 2-3 Jahren wären fast alle Fans zurecht auf die Barrikaden gegangen und nun möchte der "Sektenführer" Tedesco das und schon finden es seine "Jünger" plötzlich gut und richtig.

      Wenn man sagt, dass schon lange kein Trainer mehr so gut zu Schalke gepasst hat wie Tedesco, dass dieser wie die Faust aufs Auge passen würde, dass er Schalke besonders versteht etc.,, dann stehen solche Maßnahmen, die halt immer häufiger Einzug halten, in einem krassen Gegensatz dazu stehen.

      Eine nicht öffentliche Einheit als letzte Einheit vor dem Spiel kann ich verstehen,aber dieses immer regelmäßiger zu machen (ohne, dass man auf dem Platz großartig was davon erkennen würde bzw. so gut wie nichts, was so häufige geschlossene Einheiten rechtfertigen würde), finde ich den völlig falschen Ansatz.

      Wie heißt es so schön: Wehret den Anfängen.